Zwölfte Pressemitteilung seitens der iranischen Asylbewerber (Würzburg, Bayern, Deutschland)

Trotz teilweise erheblichen Belastungen für unseren Protest können wir für die nächste Woche zwei für uns bedeutende Ereignisse ankündigen. Aus diesem Anlass laden wir zu einer Pressekonferenz am Montag den 23. April 2012 um 10:00 Uhr am Unteren Markt.Wir haben immer betont, dass es uns bei unserem Protest auch um eine Verbesserung der Lebensverhältnisse aller Flüchtlinge und Asylsuchenden geht. Wir fordern daher weiter:

• Die Abschaffung des Systems der Gemeinschaftsunterkünfte.

•Die Abschaffung der Residenzpflicht.

• Die Abschaffung der Praxis der Zuteilung von Essenspaketen.

• Die Einführung eines Anspruchs für jeden Asylbewerber auf einen Anwalt und einenzertifizierten Dolmetscher, die ihn von Beginn an in allen Stadien des Asylverfahrensunterstützen.

• Die drastische Verkürzung der Dauer der Antragsbearbeitung durch das Bundesamt fürMigration und Flüchtlinge.

• Die Einführung eines Anspruchs für alle Asylbewerber ab dem ersten Tag auf professionelleDeutschkurse.

• Die Möglichkeit, den eigenen Lebensunterhalt durch Arbeit zu sichern.

• Die Vereinfachung und Verkürzung des Verfahrens um eine Studienerlaubnis zu erhalten.

• Die Gewährung der freien Arztwahl.

• Die Möglichkeit der Familienzusammenführung.

Zum einen werden wir daher am Montag bei der Pressekonferenz unsere bereits angekündigte Petition an den Freistaat Bayern vorstellen und offiziell mit dem Unterzeichnen beginnen. Wir zehn protestierenden Flüchtlinge aus dem Iran werden dabei als Erstunterzeichner auftreten und bitten alle Unterstützer und Interessierten in den folgenden zwei Wochen am Unteren Markt vorbeizukommen und ebenfalls die Petition zu zeichnen.Wir begrüßen den Besuch des Ersten Würzburger Oberbürgermeisters Rosental in der Gemeinschaftsunterkunft und laden ihn herzlich ein, am Montag um 10:00 Uhr zu unseren Pavillons am Unteren Markt zu kommen und mit uns die Petition an den Freistaat Bayern als Erstunterzeichner zu unterschreiben.An der Einrichtung einer Online-Petition an den Bundestag arbeiten wir weiter und werden auch diese in wenigen Tagen starten. Zum anderen wird uns am Montag unsere Anwältin besuchen. Diese Anwältin aus Karlsruhe hatte sich bereit erklärt, die sieben von uns im Asylverfahren rechtlich zu begleiten, die noch einen Anwalt benötigten. Wir haben die letzten Wochen intensiv zusätzliche Unterlagen für jeden einzelnen unserer Asylanträge zusammengetragen. Die Anwältin wird mit uns in Einzelgesprächen dasweitere Vorgehen für jedes individuelle Verfahren besprechen.Abgesehen davon konnten wir am Freitag den 20. April 2012 vor dem Verwaltungsgericht Würzburg einige der uns von der Polizei auferlegten Beschränkungen teilweise wieder aufheben lassen. Wir dürfen jetzt in den Pavillons zwei statt wie von der Polizei gefordert nur ein Bett aufstellen. Außerdem können wir jetzt auch wieder einen der beiden Pavillonteile vollständigschließen und beheizen, um uns gegen Kälte und Regen zu schützen. Darüber hinaus hat Verwaltungsgericht festgestellt, dass keine Beschränkung unserer Schlafdauer auf eine Stundedurchgesetzt werden darf. Es ist noch nicht abschließend geklärt, ob wir das Mannschaftszelt wieder aufstellen dürfen, das wir nutzen wollen, um der Öffentlichkeit einen Einblick in das tägliche Leben von Asylsuchenden zu gewähren, wie es sich in der Gemeinschaftsunterkunft abspielt.

Spendenkonto:Manuel Brandenstein,Sparkasse Mainfranken Würzburg, BLZ: 79050000,Konto: 47031729, Verwendungszweck: Iranischen Flüchtlinge im Streik.

Unsere früheren Pressemitteilungen kann man am Untern Mark bei den Pavillons lesen oder auf unserer Facebook- oder Blogseite: http://www.facebook.com/GUStreik www.gustreik.blogsport.eu

Kontaktpersonen: Masoud Hosinzadeh Tel: 0176 77009092, Shahnaz Morattab Tel: 01577 465018

 

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Kommentar

 
 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>