Zehnte Pressemitteilung seitens der iranischen Asylbewerber (Würzburg, Bayern)

Nachdem wir uns gestern vor dem Verwaltungsgericht Würzburg noch nicht erfolgreich gegen das Verbot von Übernachtungen und Zelten, sowie die Verkleinerung unseres Pavillons durchsetzen konnten, sahen wir uns leider gezwungen den Verwaltungsgerichtshof in München anzurufen, da wir sonst unsere Aktionsform der öffentlichen Bestreikung der Gemeinschaftsunterkunft gefährdet sahen. Gegen 13 Uhr wurde uns das Ergebnis der Entscheidung mitgeteilt. Darin gab uns der Gerichtshof in weiten Teilen Recht. So wurde das Übernachtungsverbot aufgehoben und wir können auch weiter unsere Pavillons nutzen. Leider können wir vorerst das große Zelt nicht behalten. Insgesamt sind wir aber über das Ergebnis sehr erfreut, da wir nun unseren Protest, wenn auch deutlich eingeschränkt, weiter fortführen können.

 

Der Umzug vom Platz am Vierröhrenbrunnen zum Unteren Markt wird morgen zwischen 10 und 12 Uhr stattfinden. Dafür benötigen wir noch Helfer.

 

Wie Angekündigt haben wir heute um 16:00 Uhr eine Pressekonferenz abgehalten. Dort wurde aus aktuellem Anlass ausführlich über die Gerichtsverfahren und den weiteren Fortgang unseres Protest berichtet. Leider hat die rechtliche Auseinandersetzung mit der Stadt uns viel Kraft und Zeit gekostet, so dass wir nicht ausführlich über unseren Kontakt zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) berichten konnten. Wir wollen an dieser Stelle nachreichen, dass die Flüchtlinge bereits Ergänzungen für ihre Anträge an das BAMF abgeschickt haben, so dass wir davon ausgehen, dass, bis Ende der Woche, alle notwendigen Informationen für die weitere Bearbeitung der Anträge eingetroffen sein sollte.

 

Wir bitten weiter um Spenden damit wir die Anwälte für die Asylverfahren zahlen können. Leider hat das Verfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof für eine weitere erheblich finanzielle Belastung gesorgt. Außerdem erwarten uns erhebliche Stromkosten für den Protest.

 

Spendenkonto:

Manuel Brandstein,

Sparkasse MainfrankenWürzburg,

BLZ :79050000, Konto:47031729

 

Wir möchten nochmal auf den Aktionstag am Samstag den 14. April hinweisen. Neben einer Demonstration durch die Würzburger Innenstadt, die um 15 Uhr am Bahnhof beginnen wird, finden in vielen Städten Deutschland und weltweit zahlreiche Aktionen statt.

 

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Kommentar

 
  • Maultrommler sagt:

    Unrecht abSchirmen! „Solidaritätskundgebung“

    Hungerstreik iranischer Flüchtlinge in Würzburg,
    öffentlicher Selbstmord vor griechischem Parlament, Selbstverbrennung in Tunesien –

    und das alles aus Protest –
    und das alles weil ihnen ein würdevolles Leben unmöglich gemacht wird-

    Es wird eine Kunstinstallation aus beschrifteten , bunten Regenschirmen geben – Menschen – Rettungsschirme

    Diese Kunstinstallation steht zum Teil schon und wird jeden Tag am Alexanderplatz, Neptunbrunnen aufgebaut und weiter gestaltet, so dass sie bis zum 14.04.2012 möglichst ein Meer aus Regenschirmen zeigt.
    (Hierfür werden noch fleißige Helfer gesucht, sowie Regenschirm – spenden 🙂 )

    Ich bitte euch zu der Kundgebung zu kommen und einen Moment in Ruhe dort zu verweilen.

    Die Soilkundgebung findet ab 15:30 statt.
    Castot TV mit Stream-Team vor ort ab ca. 16:00
    Link: http://www.livestream.com/undergroundreports
    http://www.facebook.com/Maultrommler

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>