Vierzehnte Pressemitteilung seitens der hungerstreikenden iranischen Asylbewerber in Würzburg (Bayern, Deutschland)

 30.04.2012

 

 

Wir haben sorgfältig überdacht und beschlossen den Hungerstreik nun wiederaufzunehmen. Wir sehen uns gezwungen, den Protest gegen die Asylgesetzte und die menschenunwürdigen Bedingungen in dieser Form fortzuführen.

 

Der Hungerstreik ist ein politisches Mittel, die in Organisationen und Vereinen, sowie den Regierungen trotz der Radikalität als ein friedlicher Kampf und Protest bekannt ist. Uns ist wichtig klarzustellen: Wir wollen als politische Flüchtlinge anerkannt werden, nicht aufgrund des Hungerstreiks, sondern weil wir als politische Aktivisten im Iran und in Deutschland gegen das iranische Regime aktiv waren und sind.

 

Nach 17 Tagen unseres ersten Hungerstreiks fand ein Treffen mit Verantwortlichen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der bayerischen Regierung statt. Aufgrund des Versprechens, nach zwei bis drei Wochen eine Antwort auf die Asylanträge zu erhalten, haben wir Vertrauen gezeigt und den Hungerstreik unterbrochen. Anschließend haben wir drei Wochen unseres kostbaren Lebens auf der Straße verbracht, um eine Antwort zu erhalten. Leider haben wir bisher keinerlei Reaktion der Verantwortlichen erhalten.

 

Da die Verantwortlichen des BAMF ihr Versprechen nicht eingehalten haben und entsprechende Politiker die Thematik weiterhin ignorierten, kämpfen wir weiter für unsere Ziele – die Anerkennung als politische Flüchtlinge und die Änderung bestehender Asylgesetze und menschenverachtender Bedingungen für Asylsuchende in Bayern und in Deutschland.

Wir treten Montag, den 30.04.2012 erneut und verschärft in den Hungerstreik. Die Antwort auf diejenigen Anträge, auf die sich die vereinbarte Frist von zwei bis drei Wochen bezog, blieb aus, so werden wir ab Montag ausschließlich Wasser zu uns nehmen.

 

 

Wir danken allen Unterstützern sehr für ihre Solidarität. Jedes gute Wort tut gut.

 

Die iranischen Flüchtlinge im Hungerstreik.

 

Unsere früheren Pressemitteilung kann man am Vierröhrenbrunnen lesen oder auf unserer Webseite.
…………………………………………………………………………………………………………

Kontaktpersonen: Masoud Hosinzadeh Tel: 17677009092

Shahnaz Morattab Tel:015774650186 / E-Mail: GUStreik@web.de

http://www.facebook.com/GUStreik http://gustreik.blogsport.eu

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>