Solidaritätserklärung von Young Struggle

Solidaritätserklärung des Young Struggle mit den streikenden Flüchtlingen in Würzburg

Von Beginn an verfolgen wir euren beeindruckenden Protest gegen die unmenschlichen Lebensbedingungen und für eure Anerkennung als politische Flüchtlinge. Seit unserer Gründung im Jahr 2010 beteiligen wir uns am Widerstand gegen die rassistische Politik des deutschen Staates und der EU. Seien es die unmenschlichen Lebensbedingungen in den Sammelunterkünften, seien es die Abschiebungen von Flüchtlingen in ihre Herkunftsländer, rassistische Polizeiübergriffe oder Institutionen wie Frontex, die tausende Menschenleben auf dem Gewissen haben. Der deutsche Staat, sowie deutsche Rüstungskonzerne sind weltweit an imperialistischen Raubkriegen beteiligt. Immer wieder missbrauchen Politiker die Menschenrechte um solche Kriege zu legitimieren, doch verwehren sie den Flüchtlingen solcher Kriege selbst die Menschenrechte im eigenem Land. Ihr seid vor der faschistischen Diktatur im Iran geflohen. Trotz aller Widersprüche zum deutschen Staat, wird auch dieses Regime von deutschen Konzernen unterstützt. Wir verurteilen die Repression gegen euren Protest und unterstützen eure Forderungen. Darum werden wir Young Struggle Aktivisten uns vom 27.06 bis zum 30.06. 72 Stunden lang mit einem Hungerstreik an eurem Protest in Würzburg beteiligen.

Young Struggle – Deutschland Komitee

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>